SI-Club Frankenthal


SOROPTIMIST INTERNATIONAL

Soroptimist International ist die weltweit größte Service-Vereinigung berufstätiger Frauen. 
Soroptimist International engagiert sich durch das weltweite Netzwerk der Mitglieder und durch internationale Partnerschaften für Menschenrechte, weltweiten Frieden und ehrenamtliche Arbeit. Der erste Club wurde im Jahre 1930 in den USA gegründet. 
Heute gibt es über 3.000 Clubs auf allen Kontinenten. In Deutschland bestehen 200 Clubs mit über 6.000 Mitgliedern. 
Weitere Informationen unter der Internet-Adresse: www.soroptimist.de
 
Unser Club wurde am 14. Mai 1988 als 64. Club von SI Deutschland gechartert und hat 36 Mitglieder (Stand: März 2020). Unsere unmittelbaren Nachbarclubs sind SI Club Mannheim, SI Club Ludwigshafen und SI Club Worms.
 
Wir haben uns mit elf Clubs aus der Metropolregion Rhein-Neckar zusammengeschlossen:
www.si-metropolregion.de
 

Weitere Informationen

Mit den Bäumen fing alles an, ...

… denn ‚Save the Redwoods‘ war das allererste soroptimistische Projekt weltweit.
Der erste soroptimistische Club, 1921 von 80 Frauen aus Wirtschaft und Gesellschaft in Oakland (Kalifornien) gegründet, setzte sich für den Erhalt der legendären Jahrhunderte-alten Redwood-Bäume ein, die zu den höchsten Bäumen der Welt zählen. Diese waren höchst gefährdet, galten sie doch als „rotes Gold“. Mit dem Holz eines Baumes konnte man mehrere Dutzend Häuser bauen und auch die aufkommende Industrie des 19. Jahrhunderts nutzte den alten Baumbestand für ihre Zwecke.
Zusammen mit weiteren neu entstehenden soroptimistischen Clubs in Kalifornien schaffte es der erste Soroptimist International Club, das Bewusstsein für den Wert des Erhalts dieser Bäume zu schärfen. Ihnen ist in Zusammenarbeit mit anderen Organisationen gelungen, die noch stehenden Redwoods für die kommenden Generationen zu erhalten, so dass schließlich in den 20er Jahren Parks entstehen konnten, die 1968 zum Redwood National Park zusammengelegt wurden.

100 JAHRE SPÄTER und angesichts des sich verschärfenden Klimawandels wollen wir an diese mutigen ersten Soroptimistinnen erinnern und gleichzeitig ihre Idee in die Zukunft führen. Auch für uns sind Bäume heute das Symbol zum Überleben der Menschheit.
Seit Jahren wissen wir vom Baum- und Waldsterben, von den ökologisch bedenklichen Mono-Baumkulturen, vom Abholzen des Urwalds, von den durch den Klimawandel ausgelösten großflächigen Waldbränden und dem auf der Kippe stehenden ökologischen Gleichgewicht.
In Einklang mit der internationalen soroptimistischen Aktion #PlantTrees wollen wir in Deutschland sowohl auf Club- als auch auf Deutschland-Ebene ein Gegensignal setzen und Bäume für unsere Zukunft pflanzen.

Auch jeder Club der SI Metropolregion Rhein-Neckar pflanzt in seiner Stadt oder Umgebung Bäume. Auf der Website https://si-metropolregion.de/aktuelles/ können Sie sehen, wo die Bäume des Soroptimist International Club Frankenthal stehen.

Ausschreibung des Helene Hecht-Preises und des Helene Hecht-Nachwuchspreises

In diesem Jahr werden die Preise in der Kategorie Theater/Performing Arts/Darstellende Kunst verliehen. Arbeiten aus folgenden Bereichen können eingereicht werden: Regie, Dramaturgie, Schauspiel, Performance, Szenografie, Kostümbild, Ausstattung, Musik, Sound- und Videodesign oder Theaterpädagogik. Der Einsendeschluss für die Bewerbungen ist der 31. Mai 2021. Weitere Informationen finden Sie im Flyer unter weitere Informationen.

 


Weitere Informationen

VEREINt gegen weibliche Genitalbeschneidung (FGM) e.V. -Hintergründe, Aufklärung und Präventioneine Initiative der SI Clubs der Metropolregion Rhein-Neckar

Die SI-Clubs der Metropolregion Rhein-Neckar engagieren sich gemeinsam unter der Federführung des SI-Clubs Heidelberg für den Aufbau eines Netzwerkes gegen weibliche Genitalbeschneidung/FGM.

Wir möchten damit alle Berufsgruppen unterstützen, die mit von FGM betroffenen oder bedrohten Frauen und Mädchen Kontakt haben: Hebammen, GynäkologInnen, ErzieherInnen, in Beratungsstellen Tätige, RechtsanwältInnen, ehrenamtliche HelferInnen bei Asylverfahren und viele mehr. Diese sind oft interessiert an Hintergrundinformationen und an der Vermittlung zu erfahrenen und traumasensiblen ÄrztInnen oder rechtlichen BeraterInnen. VEREINt gegen FGM baut ein Netzwerk auf, das die Suche nach kompetenten AnsprechpartnerInnen erleichtert und steht selbst für Vorträge und Workshops in der Metropolregion zur Verfügung.

Sobald unser Verein den Status „in Gründung“ verlassen hat, nennen wir auf unserer Webseite www.vereint-gegen-fgm.de auch ein Spendenkonto. Bei weltweit ca. 200 Millionen und deutschlandweit ca. 60 Tausend (im Jahre 2017) betroffenen brauchen wir für unser Anliegen sicher noch einen langen Atem. Dass wir im November 2019 von Soroptimist International Europe zum „Projekt des Monats“ gekürt wurden, war eine richtige Motivations-Spritze für uns. Danke!

Wir pflegen engen Austausch mit anderen Organisationen, die sich gegen FGM engagieren, z.B. mit stop-mutilation e.V. in Düsseldorf.


Weitere Informationen

Neuigkeiten

Kaum zu glauben – in 6 Monaten ist wieder Weihnachten!

Auch im Jahr 2021 hat der Soroptimist International Club Frankenthal aus dem Erlös des 11. Frankenthaler Adventskalenders wieder mehrere Projekte mit…

weiterlesen

Zehn Obstbäume gepflanzt

Der Soroptimist International Club Frankenthal hat sich zusammen mit den anderen Clubs der SI Metropolregion Rhein-Neckar an der internationalen…

weiterlesen

Es werden Sponsoren für den 12. Frankenthaler Adventskalender gesucht

Wenn Sie durch Ihre Beteiligung mithelfen möchten, gute Zwecke in Frankenthal und anderswo zu unterstützen, können Sie sich hier informieren und…

weiterlesen

Weitere Neuigkeiten

Veranstaltungen

Derzeit liegen keine aktuellen Meldungen vor

Top